Geschichte des Bergbaus (gebundenes Buch)

Schriften des Bergbau-Archivs 31 - Veröffentlichungen aus dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum 225
ISBN/EAN: 9783939629504
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S., 140 Illustr., zahlreiche historische und f
Format (T/L/B): 2.5 x 22.7 x 17.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2018
Einband: gebundenes Buch
25,00 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Die Gewinnung von Bodenschätzen reicht weit in die Anfänge der Menschheit. Schon frühe Epochen wie Stein- oder Bronzezeit wurden nach mineralischen Werkstoffen benannt. Einen rasanten Aufschwung nahm der Bergbau mit der zunehmenden Industrialisierung in der Neuzeit. Die Entwicklung hin zu unserem heutigen modernen Leben mit hochkomplexen technischen Gütern wie Handy und Computer wäre ohne den Abbau und die Verarbeitung der Ressourcen aus der Erde nicht möglich gewesen. Dieses Buch zeigt die Erschließung und Erkundung von Lagerstätten, die Förderung der verschiedenen Bodenschätze, Bergbautechnik einst und heute und die Bedeutung des Bergbaus als Schlüssel der Industrialisierung und technologischen Fortschritts. Vorgestellt werden ebenso Bergbauunternehmen und Organisationsformen der Bergleute. Ein reich bebilderter Einblick in die abwechslungsreiche und mannigfaltige Geschichte des Bergbaus, in die Arbeit der Bergleute über und unter Tage, ihre Kultur und Traditionspflege.
Dr. Lars Bluma studierte Geschichte, Germanistik und Philosophie in Bochum. Im Jahr 2004 schloss er seine Promotion über "Norbert Wiener und die Entstehung der Kybernetik im Zweiten Weltkrieg" ab. Er war als wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Seit 2012 leitet der den Forschungsbereich Bergbaugeschichte am Deutschen Bergbau-Museum Bochum und ist Lehrbeauftragter am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Bluma ist Vorsitzender des Fachausschuss Technikgeschichte des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), Geschäftsführer der Gesellschaft für Technikgeschichte (GTG) und Mitglied des ICOHTEC Executive Office. Blumas Forschungsprofil umfasst neben der Bergbaugeschichte Fragen der Wissenschafts- und Technikgeschichte sowie Methoden und Theorien der Geschichtswissenschaft. Aktuelle Schwerpunkte sind die Körper- und Medizingeschichte des Bergbaus sowie die Geschichte des deutschen Steinkohlenbergbaus nach 1945.